Aktuelles

Unterrichtsgang der Klasse 6 a zum Isar Laufwasserkraftwerk II in München

Am Montag, den 21. Oktober besuchte die Ganztagesklasse 6a mit ihrem Klassenleiter Herrn Busta und der Lehrerin Frau Zintl das Isar Laufwasserkraftwerk II nahe des Tierparks Hellabrunn in München. Ein wichtiges Thema im NuT-Unterricht der sechsten Jahrgangsstufe der Mittelschulen Bayerns stellt im Rahmen des Themas „Wasser“ die Gewinnung von Stromenergie mittels so genannter „erneuerbaren Energien“ dar. Was bietet sich da besser an, als das nahe gelegene Laufwasserkraftwerk in unserer unmittelbaren Nähe zu besuchen? Schon seit Jahren bieten die Stadtwerke München (SWM) Führungen im Bereich dieser Thematik an. In geschickter und pädagogisch aufbereiteter Art und Weise erklärte uns eine Mitarbeiterin der SWM, wie aus einem Fluss Stromenergie gewonnen werden kann. „Ganz schön viel“, wie unsere Schülerinnen und Schüler erkannten. Nun wurde der gesamten Klasse bewusst, wie wichtig es ist, Stromenergie aus erneuerbaren Energien wie der Wasser-, Wind- und Sonnenkraft zu gewinnen, da diese keine schädlichen „Nebenwirkungen“ nach sich ziehen. Außerdem erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Ganztagesklasse 6a in einem Unterrichtsprojekt, wie viel Strom überhaupt in unserem alltäglichen Leben eingespart werden könnte. „Gerade in unserer Zeit, in der die globale Klimaerwärmung eine so gewichtige Präsenz hat, ist es unsere Pflicht, auf umweltgefährdende Energieerzeugung weitestgehend zu verzichten“, stellte ein Schüler fest. Dieser Aussage kann man nur beipflichten und hoffen, dass sich immer mehr Menschen für den Ausbau von Solar-, Wind- und Wasserenergie ein-setzen.

Günter Busta, Klassenleitung der Ganztages- und Musikklasse 6a