Theater-AG

Theater macht Spaß

Schülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe treffen sich jeden Dienstagnachmittag zur Theaterprobe. Mit viel Engagement und Spielfreude schlüpfen sie in verschiedene Rollen, suchen nach unterschiedlichen Formen der Darstellung und lernen so Möglichkeiten ihres persönlichen Ausdrucks kennen.

Ideen und Inhalte der kleinen Theaterstücke erarbeiten die Schüler selbst. Beim Schreiben der Rollentexte setzen sich die Schüler mit der Bühnensprache auseinander. Dabei wird darauf geachtet, dass sich jeder mit seiner Rolle identifizieren kann.

„Welche Requisiten benötigen wir für unsere Aufführung? Wie können wir diese Szene noch besser ins Licht rücken?“ Diese und ähnliche Fragen stellen sich die Schüler bei der Vorbereitung der Aufführungen.

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und die Schüler beweisen hier handwerkliches und gestalterisches Geschick bei der Herstellung von Requisiten und Bühnenbildern. 

Im Herbst bereiteten die Theaterschüler eine Persiflage von „Hänsel und Gretel“ vor und führten sie vor einigen Klassen auf.  

Im Frühjahr entwickeln die Schüler das Stück „Hugo – das Burggespenst“. Neben Burgfräuleins und Ritter treiben jede Menge Gespenster ihr Unwesen und in einer Gespensterschule kann man so richtig das Spuken lernen.

Am Ende dieses Schuljahres wird es – wie schon in den letzten beiden Jahren – ein großes Singspiel geben. „Die Zauberflöte“ steht dieses Mal auf dem Programm und die Theater-AG wird hier neben dem Chor und anderen Akteuren die Geschichte von Tamino und dem Vogelfänger in kleinen Szenen nachspielen.     

Frau Sperber